Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Der Kaputte Zeisser on Tour

Der Kaputte Zeisser on Tour

Berichte zu Fussballspielen im In und Ausland


25.10.2012 SK Rapid Wien-Bayer 04 Leverkusen 0-4

Veröffentlicht von der-kaputte-zeisser-on-tour auf 4. Dezember 2012, 13:45pm

25.10.2012

3.Spieltag

Europa League

Ernst-Happel-Stadion

Zuschauer: 43.400

 

 

 

SK Rapid Wien - Bayer 04 Leverkusen 0-4

 

 

Das Ernst Happel Stadion wurde bis 1992 noch Praterstadion genannt und  ist das größte Stadion Österreichs.

Die Kapazität des Stadions liegt bei 53.008 Zuschauer.Leider sind alle Plätze im Stadion Sitzplätze,

ansonsten ist das Stadion ein Riesen Oval was sich auf 3 Ränge aufteilt.

Der Eintritt für diese Begegnung kostet 30 Euro und war somit Teurer wie 4 Spiele im Balkan.

Was Essen und Trinken angeht sollte man auch etwas mehr Geld einstecken oder es einfach sein lassen bei 4,50 Euro für die Käsekrainer sowie auch für das Bier.

 

Das Spiel ist schnell erzählt!Rapid versuchte die ersten 30 Minuten gegenzuhalten was aber nicht gelang.

Nach dem 0-1 Rückstand spielten die Wiener wie ein Aufgescheuchter Hühnerhaufen.Leverkusen nutzte das dann aus und gewann verdient mit 0-4.

 

 

Die Ränge im Stadion waren gut gefüllt und so kam auch eine Atmosphäre auf die ich so nicht erwartet hatte. 

Die ca. 500 Gäste aus Leverkusen machten genau 2 mal auf sich aufmerksam!Zu Beginn mit einer Blockfahne und dem Spruchband Unser Leben Für Unsere Liebe wobei unter der Blockfahne noch einige Bengalen gezündet wurden was ein nettes Bild ergab.Das 2 mal konnten sie mit ihren Lied Leverkusen Schalalalal sich Gehör verschaffen,ansonsten blieben sie unter den Erwartungen und konnten nur durch ihr Schweigen trotz 0-4 glänzen.Da fragt man sich wer hier Lutscher Mentalität vorlebt liebe Jungs aus Leverkusen?

Die Rapid Kurve hatte auch eine Choreo vorbereitet die aber erst zur 12 Minute gezeigt wurde da ein Unfall noch viele Besucher daran hinderte zu Spielbeginn im Block zu sein.

Die Choreo bestand aus Grünen und Silbernen Glitzerfolien welche in der ganzen Kurve verteilt wurden.

Am Ende ergaben die Folien ein Riesen SCR und ein Banner wurde präsentiert worauf stand Achtzehnhundert Neunundneunzig was auf das Gründungsjahr bezogen war.

Alles in allen eine Top Choreo was auch die Chinesen unter mir fanden und fleißig Fotos machten.

Die Stimmung von Ultras Rapid koordiniert war sehr gut ,viele Klatscheinlagen und wenn gehüpft wurde machten gut 12000 Wiener mit.

Der Spielstand konnte auch nichts daran ändern das es nachdem 0-3 für Leverkusen noch lauter wurde.

Der Vorsänger machte eine Ansprache und dann ging es richtig ab.

Über 10 Minuten wurde nun Rapid Wien Lebensinn gesungen mal mit Klatschen und Hüpfen oder  auch Hüpfen mit dem Rücken zum Spielfeld.Das brachte auch denn Rest des Publikums dazu mitzumachen.Ab da war bei mir nur noch Gänsehaut den so was hatte ich noch nicht mal in Griechenland erlebt absolut Fantastisch.Das ist Liebe zum Verein egal was ist!

Erwähnenswert sind auch die vielen Schwenkfahnen die perfekt eingesetzt wurden und 90 Minuten in der Luft waren.

Auch die Zaunfahnen gefallen mir sehr und waren in ordentlicher Anzahl präsent.

 

Nachdem Spiel wollten wohl noch gut 100 Wiener zu den Gästen was aber verhindert wurde.

 

Für mich sollte  es nachdem Spiel in Richtung Westbahnhof  gehen wo ich noch ein paar Jungs von Rapid kennenlernte und ein nettes Gespräch führte. Nach einiger Zeit nahm ich dann die letzte Bahn um schnellst möglich nach Hause zukommen weil der geliebte Verein noch am Freitagabend Spielen sollte.

 

Fazit:In Wien nur einer Rapid und sonst keiner :D

  PA250281.JPGPA250309.JPGPA250300.JPGPA250307.JPGPA250282.JPGPA250274.JPGPA250261.JPGPA250258.JPGPA250313.JPGPA250249.JPG

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts