Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Der Kaputte Zeisser on Tour

Der Kaputte Zeisser on Tour

Berichte zu Fussballspielen im In und Ausland


25.8.2012 FC Energie Cottbus- FC St. Pauli 2-0

Veröffentlicht von der-kaputte-zeisser-on-tour auf 26. August 2012, 16:26pm

25.8.2012

2.Bundesliga

3.Spieltag

FC Energie Cottbus-FC St.Pauli  2-0 (1-0) Zuschauer:11900 davon ca. 1500 Gäste

Schon lang stand das Stadion der Freundschaft in Cottbus auf meinen Plan doch irgendwie kam immer was dazwischen. Am heutigen Tag jedoch wurde einfach mal gehandelt und ab ging es mit der Bahn in die Lausitz (auch Randpolen genannt).

In Cottbus angekommen fühlte ich mich auch gleich wie in besagten Polen nur das die Leute hier Deutsch Sprechen. Alles sah hier so Grau in Grau aus, vielleicht nur mein Eindruck.

Vom Bahnhof zum Stadion ging es zu Fuß. Der Weg ist in gut 20 Minuten bewältigt worden was evtl. etwas schneller gegangen wäre wenn die Bullen nicht so nervig gewesen wären.

Am Stadion gibt es dann Container wo Karten Verkauft werden. Hier sicherte ich mir eine für die Westtribüne. Der Preis von 16 Euro war für diesen Platz absolut in Ordnung. Also noch schnell am Ordner vorbei und ab zum Bratwurststand probieren was die Wurst wert ist. 2,30 Euro kostete diese und ist definitiv nicht zu empfehlen wenn man weis was eine gute Bratwurst ist (die besten kommen nun mal aus Thüringen )!

Nach der Wurst beachtete ich das Stadion und muss sagen dass es mir richtig gut gefällt, ganz besonders deswegen weil es ja nicht so ein neumodischer Kasten ist und nicht alle Tribünen miteinander verbunden sind. Was mir aber nicht unbedingt gefällt ist der doch etwas unglücklich angelegte Gästeblock. Dieser würde sich in der Mitte von der Kurve einfach viel besser machen.

 

Zum Spiel: Von Beginn an dominierte Energie das Spiel,nach 5 Minuten Krachte der Ball das erste mal an die Latte. Pauli war irgendwie gar nicht richtig auf den Platz und konnte in den ersten 15 Minuten sich bei der Cottbusser Unfähigkeit bedanken das sie noch nicht in Rückstand geraten sind. Aber in der 21 Minute Ballerte der Cottbusser Stiepermann vom 16er einfach mal drauf und der Ball lag im Netz. Nach der Führung verwaltete Energie das Spiel und Pauli schaute zu. In der 2 HZ dann das gleiche Spiel Energie drückt und Pauli Verteidigt. In der 66 Minute dann die Entscheidung durch einen Flachschuss von Banovic der vom Pfosten Unhaltbar ins Netz ging. Damit war das Spiel entschieden und plätscherte nur noch vor sich hin.

Stimmung Heim: Die Heimkurve scheint irgendwie geteilt im Block H der Nordwand ist das Stimmungszentrum und im Block I steht die Gruppe Ultima Raka ziemlich allein da. Besagte Gruppe startete dann auch mit einer Choreo in ihren Block. Rote Papptaffeln 2 Folienbanner und eine Runde Blockfahne mit dem alten Energie Logo ergaben doch ein recht schickes Bild. Die Stimmung wurde dann von der Mitte der Kurve getragen und kann als Durchschnitt gewertet werden mit Ausreißern nach oben. Das Liedgut war relativ einfach und nicht groß Melodisch, Schwenker oder Doppelhalter konnte ich nicht sichten .Eigentlich schade da würde die Kurve gleich viel besser aussehen. Was noch zu erwähnen wäre ist der Wechselgesang mit der Haupt und Gegentribüne, dieser war zwar nicht besonders laut aber es ist ja nicht mehr alltäglich das überhaupt noch Leute auf den Sitzen mitmachen. Ansonsten wären noch die Zaunfahnen zu erwähnen welche nicht überstylt sind, sondern schlicht und meist mit Vereinsbezug.

 

Stimmung Gäste: Hurra Hurra die Antifa ist da hätte es zu Spielbeginn im Gästeblock heißen können!!! Es gab Schwarze Luftballons und ein Spruchband was irgendwie Anti Deutsch war ich konnte es nicht alles erkennen. Danach Alerta Alerta Antifaschista Rufe ,naja nicht wirklich mein Ding. Ich hab ja nichts unbedingt gegen Politik beim Fussball aber das war mir dann echt zu blöd.

Als diese Antifa Demo dann vorbei war klappte das auch mit richtig guter Stimmung. Der Gesamte Gästeblock zog fast das ganze Spiel mit und das auch noch nachdem 2-0 für Cottbus. Es wurde recht oft auf Hüpfeinlagen gesetzt und auch die Arme kamen oft zum Einsatz. Die Melodien der Lieder gefallen mir auch sehr gut, man hört halt die Lieder nicht in jeden Stadion und diese passen halt zum St. Pauli Styl. Am besten gefällt mir ja das WIR SIND SO ST.Pauli oder auch das AUX ARMES. Der Gästeblock war recht hübsch geschmückt und konnte auch in Sachen Optik überzeugen, zwar nur kleine aber recht viele Fahnen fanden in den Block. Unterstützt wurde USP heute auch noch von ihren Freunden aus Babelsberg sowie auch einigen Schotten wie ich an den Zaunfahnen erkennen konnte.

 

Fazit: Es war ein wirklich schöner Fussballtag mit besten Wetter und guter Stimmung.

P8250001

 P8250018

P8250058.JPG

 

P8250019.JPGP8250029.JPGP8250026.JPG

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts